Treuhandstiftung: Ihr Vermögen in treue Hände

Diese Stiftung kann Ihren Namen tragen und Vorbild für andere Stifter sein. Um die Verwaltungsaufgaben brauchen Sie sich dabei nicht zu kümmern, das übernehmen wir für Sie.

Sie profitieren von unseren Erfahrungen

Eine alte Hand umfasst die Hand eines Babys

Eine Treuhandstiftung ist eine unselbständige Stiftung, die Sie als Stifter mit uns als Träger eingehen und vertraglich festlegen. Ihr Stiftungskapital übertragen Sie dabei an die Caritas Gemeinschaftsstiftung. Wir kümmern uns für Sie um die alltäglichen Verwaltungsaufgaben. Und Sie profitieren von unseren Erfahrungen und können unter dem Dach der Caritas Gemeinschaftsstiftung die Projekte unterstützen, die Sie für wichtig erachten.

Schnell, einfach, wenig Verwaltungsaufwand

Als Stifter, als Stifterin genießen Sie bei einer Treuhandstiftung die Vorteile einer unselbstständigen Stiftung. Die Gründung ist schnell und einfach, es gibt kein Anerkennungsverfahren und der Verwaltungsaufwand ist gering. Unselbstständige Stiftungen benötigen keine Stiftungsaufsicht. Sie als Stifter nutzen die Kompetenz des Trägers und sind bei Gemeinnützigkeit steuerbegünstigt.

Möchten Sie mehr zum Thema Treuhandstiftung bei der Caritas Gemeinschaftsstiftung wissen, dann freuen wir uns über Ihre Nachricht.