So fördern wir  

Migranten und Flüchtlinge

Ein Beispiel, wie Sie sich wirksam für gelungene Integration stark machen können

Wir sind uns ähnlicher als
wir denken
Foto: sxc

Ausbildungsplätze durch Unternehmer ausländischer Herkunft

Viele Betriebe in Stuttgart werden von Inhabern ausländischer Herkunft geführt – doch nur wenige davon bilden junge Mitarbeiter aus. Die Ursache: Unsicherheiten gegenüber den Bedingungen des dualen Ausbildungssystems in Deutschland und Befürchtungen vor dem bürokratischen Aufwand. Der Caritasverband für Stuttgart e.V. spricht diese Unternehmen aktiv an, informiert über das duale Ausbildungssystem und unterstützt bei der Einrichtung von Ausbildungsplätzen. Den Auszubildenden und den Unternehmern steht der Caritasverband auch während der Ausbildungszeit als Ansprechpartner zur Verfügung. Stiftungsmittel können den personellen Aufwand des Projekts absichern.

Wenn Sie Mitbürgern ausländischer Herkunft und Flüchtlingen bei der Integration helfen möchten

Gründen Sie eine eigene Stiftung oder stiften Sie der „Stiftung Keller“ zu, die die gesamte Arbeit des Caritasverbandes für Stuttgart e.V. fördert. Doch auch Ihre Schenkung oder Ihren Nachlass können Sie Migranten und Flüchtlingen widmen. Für Ihr Engagement zur kultursensiblen Altenpflege ist der „Stiftungsfonds ALTERnativen“ in der Caritas Gemeinschafts-Stiftung die richtige Adresse.

Für Zustiftungen sind wir dankbar auf das Stiftungskonto:
LIGA Bank, Bankleitzahl 750 903 00, Kontonummer 64 00 000
Verwendungszweck: „Stiftung Keller“ oder „Stiftungsfonds Caritas ALTERnativen“

 

Gerne senden wir Ihnen Infomaterial zu.
Für Detailinformationen nutzen Sie das kostenlose, beratende und weiterführende Gespräch . Unser Vorstand Heinz Wolf  steht Ihnen gerne zur Verfügung. Schlagen sie uns dazu Ihre Terminmöglichkeit vor.